Google I/O 2016: “Tensor-Prozessoren” halfen beim Go-Sieg

Google I/O 2016: “Tensor-Prozessoren” halfen beim Go-Sieg heise online Christof Windeck vorlesen Unter dem Kühlkörper dieser Steckkarte sitzt eine Tensor Processing Unit (TPU). (Bild: Google) Google hat selbst Spezialprozessoren namens Tensor Processing Units entwickelt, die Deep-Learning- beziehungsweise KI-Algorithmen beschleunigen; sie waren auch am Sieg von AlphaGo gegen Lee Sedol beteiligt. Auf der Google I/O 2016 informierte Urs Hölzle, Chef der technischen Infrastruktur, erstmals über die hauseigenen Tensor Processing Units (TPUs). Dabei handelt es sich um von Google selbst entwickelte Spezialprozessoren, die Algorithmen der Software-Bibliothek TensorFlow für KI beziehungsweise Deep Learning besonders schnell und effizient verarbeiten. Laut einem Blog-Eintrag von Hardware-Entwickler Norm Jouppi arbeiten schon seit mehr als einem Jahr TPU-Systeme in Google-Rechenzentren. Sie waren auch an der KI AlphaGo beteiligt, die den derzeit stärksten menschlichen Go-Spieler Lee Sedol bezwang. Rack mit…


Link to Full Article: Google I/O 2016: “Tensor-Prozessoren” halfen beim Go-Sieg